VfL Wolfsburg Traditionsteam

 

hintere Reihe: T.Kohn, R.Elsner, H.Grunenberg, M.Draber, M.Geiger, S.Reich, P.Kleeschätzky, G.Lazzara

vordere Reihe: U.Otto, R.Wilhelm, P.Evers, T.Heering, B.Kick, U.Beese, F.Plagge, M.Stammann

 

 

Saison 2009 eröffnet !

 

Aktuelle Termine:

 

Datum  Ort / Gegner
17.01.09: 14:00 Uhr  
28.01.09: 19:00 Uhr  Volkswagen Arena: Treffen zum DFB-Pokalspiel
   
   

 

 

18.01.2009

Hildesheim:  Engelbert-Nelle-Hallenclassics

 

In der Vorrunde setzten sich die Wölfe souverän mit 10 Punkten als Gruppensieger durch.

Nach einem 1:0 Auftakt-Erfolg gegen Werder Bremen endete das 2. Spiel gegen

Hildesheim-Aufstiegsmannschaft 2002 (die Mannschaft, die keiner braucht) 1:1.

Zwei weitere Siege gegen St. Pauli (2:1) und Borussia Dortmund (5:1) brachten den Gruppensieg.

In einem tollen Halbfinale verloren die Wölfe "unglücklich" nach einer Schiri-Fehlentscheidung 30 Sekunden

vor Schluss mit 3:4 gegen den späteren Sieger Hannover 96.

In einem munteren Spielchen um Platz 3 zeigte das Traditionsteam noch mal eine sehr gute Leistung und

gewann mit 6:2 gegen Arminia Bielefeld.

 

 

VfL Wolfsburg Traditionsteam

Siggi Reich, Ralf Elsner, Peter Kleeschätzky, Holger Ballwanz, Trainer Olaf Ansorge, Betr. Wolle Schönke

Thorsten Kohn, Roy Präger, Burkhard Kick, Frank Plagge, Markus Kullig

 

 

 

DFB-Ehren-Vizepräsident Engelbert Nelle gratuliert Kapitän Holger Ballwanz

zum 3. Platz und zur tollen Vorstellung des VfL Wolfsburg.

 

 

 

Keeper Burkhard Kick hielt überragend

und wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt!

 

 

07.01.2009

VfL Wolfsburg Traditionsmannschaft

Hallenturnier in Hildesheim

am Samstag, 17. Januar! Spielplan

Engelbert-Nelle-Hallenclassics

 

Die "VfL Oldies" sind wieder mal aktiv:

Im letzten Jahr erreichten die Wölfe

den 2. Platz hinter dem HSV!

 

 

 

 

 

 

01.07.2006: 80 jähriges Jubiläum beim RW Wohldenberg

 

Die Oldies zauberten wieder einmal, auch bei heißen Temperaturen.

Mit 12:3 gewann die Traditionself gegen die 1.Herren. Bereits zur Halbzeit führten die "alten Wölfe" mit 8:0

und in der 2.Halbzeit wurde mehr "Sommerfußball" geboten.

Anschl. wurde auf einer Großbildleinwand WM geguckt und abends ging es über den Kaufhof (mit WM-Spiel)

noch in den "Hafenclub".

 

Es spielten:

Thomas Heering,

Uwe Beese, Mark Draber, Ralf Wilhelm, Andre Courth,

Ralf Elsner, Olaf Ansorge, Heiner Pahl, Roy Präger,

Uwe Brandt, Lars Ellmerich, Michael Spies

 

Tore:

Ansorge, Präger je 4x

Spies, Ellmerich je 2x

 

 

 

10.06.2006: 40 jähriges Jubiläum beim SV Ehlbeck

 

Auch in der Nähe von Lüneburg zeigten die VfL Oldies, dass sie Fußball spielen können. Zwar nur

mit einem Mini-Kader angereist, spielten die Oldies auch bei großer Hitze einen tollen Ball.

Nach schönen Kombinationen stand es nach Toren von Ole Ansorge 3x, Burkhard Kick, Frank Plagge

und Holger Ballwanz 6:0, ehe der SV Ehlbeck zweimal auf das Tor von Tobias Krull (U15-Keeper)

laufen durfte und auf 2:6 verkürzte.

Nach der Pause ging das Schützenfest weiter! Ole Ansorge und Burkhard Kick trafen nach Belieben

und waren vom Gastgeber nicht zu bremsen. Beide trafen noch je 3x und auch Ralf Elsner war erfolgreich.

Sehr fair spielte die 1.Herren-Mannschaft des Kreisligisten SV Ehlbeck und die Zuschauer waren

zufrieden mit Spiel und Wetter!

Auch "Neuling" Jan Wiedenroth hatte einen guten Einstand und fügte sich nahtlos ein. Wegen einiger

Personalprobleme spielte U15-keeper Tobi Krull im Tor und "Kicki" durfte draußen treffen!

 

Es spielten:

Tobias Krull,

Uwe Beese, Mark Draber, Jan Wiedenroth, Thorsten Kohn,

Patrick Evers, Holger Ballwanz, Ralf Elsner, Olaf Ansorge,

Frank Plagge, Burkhard Kick

 

Tore:

Ansorge 6x, Kick 3x,

Plagge, Elsner, Ballwanz je 1x

 

 

 

06.06.2006: Traditionsmannschaft in Wernigerode

 

Beim WM-Tag in Wernigerode war auch die VfL Traditionsmannschaft zu Gast. Im Spiel gegen

das GOAL Team Deutschland u.a. mit Dirk Heyne, Martin Hoffmann, Frank Engel und Enrico Gerlach

gewannen die VfL Oldies mit 10:3. Das GOAL-Team hatte leider etwas "Personalnot", so dass drei

VFL Oldies aushelfen mussten. Vor ca. 250 Zuschauern konnten die Wölfe diesmal nicht so überzeugen,

da wohl der Leistungsunterschied auch zu groß war. Trotzdem schossen die Wölfe viele schöne Tore,

nachdem man in der 1.Hälfte nur "Stand-Fußball" zeigte und es zur Pause "nur" 3:1 stand.

 

Es spielten:

 

 

Die Torschützen:

Präger 3x,

Plagge und Stammann je 2x,

Ballwanz, Spies, Coppi

Für das GOAL-Team traf Ralf Elsner

 

 

 

 

Carlos Tavares

zog sich in der ersten Hälfte

eine Muskelverletzung zu

und munterte die beiden

Betreuer "Ritchie" Arnett

und Wolle "Coluna" Schönke auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.05.2006: Viele Tore auch beim Jugendtag in Ummern

 

Auch in Ummern gab es nur zufriedene Zuschauer beim Spiel der VfL Traditionsmannschaft

gegen die 1.Herren von Germ. Ummern (1.Kreisklasse). Die VfL Oldies zauberten nicht nur,

sondern schossen auch wieder viele und schöne Tore. Neben dem "Torjäger" Roy Präger

traf auch Holger "Balli" Ballwanz endlich mal und das gleich doppelt. Wurden ihm im letzten Spiel

noch einige Großchancen von eigenen Mitspielern "zerstört", so setzte "Balli" dieses Mal

das Highlight des Tages. Per Seitfallzieher und "Wembley-Tor" traf der ansonsten eher "rustikale"

"Balli" ins Tor und wurde in der 3.Halbzeit zum "Rookie of the Day" gewählt.

 

Die Torschützen:

Präger, Ballwanz je 2x,

Courth, Wilhelm, Geiger, Kick 

 

12.05.2006: Schützenfest in Wittenmoor vor 600 Zuschauern - 11:2 !

 

Zum 60-jährigem Vereinsjubiläum von Eintracht Wittenmoor war die Traditionsmannschaft des

VfL Wolfsburg zu Gast. Viele Geschenke in hatten die Wölfe im Gepäck, nämlich TORE!

Wieder zauberten die VfL Oldies und trafen 11 mal. Auch 2 Gastgeschenke  für die Spieler

aus Wittenmoor hatte die "Defense" um Keeper Thommy Heering dabei. In toller Form präsentierte

sich auch wieder Roy Präger, der in dieser Saison wohl endlich den Beinamen "Chancentod" ablegen

möchte und wieder nach Belieben traf!

Trotz der hohen Niederlage ging es auch in der 3.Halbzeit gemütlich zu, wo unter anderem

"ein ganzes Schein am Spieß" dran glauben musste ...

 

Es spielten:

Heering,

Beese, Ballwanz, Draber,

Kohn, Spies, Grupe, Courth, Mohammad,

Präger, Stammann, Ansorge, Tavares

 

Tore: Präger 3x, Kohn und Grupe je 2x, Spies, Stammann, Anorge, Mohammad

 

Bericht unter:  www.Volksstimme.de

Eintracht Wittenmoor - VfL Wolfsburg ( Traditionsmannschaft ) 2 : 11 ( 1 : 6 )

"Alte Wölfe" siegten klar – Zuschauerrekord auf dem Sportplatz in Wittenmoor geknackt

Die Unterschriften der Stars vergangener Jahre

sind noch immer heiß begehrt. Holger Ballwanz,

Fanbeauftragter des VfL Wolfsburg,

gab nach der Partie bereitwillig Autogramme.

 

 " Na, hast du deine Schussstiefel mitgebracht ?" Ronald Schmidt, Torwart von Eintracht Wittenmoor,

neckte beim Warmmachen Roy Präger. Doch der einstige Torjäger des Bundesligisten VfL Wolfsburg,

der am Freitag zu den bekanntesten Spielern der Traditionsmannschaft gehörte und für seine kesse Lippe bekannt ist,

konterte : " Heute putze ich dir welche rein. "

Etwa 600 ( 565 zahlende ) Zuschauer wollten das Fußballspiel des Kreisligisten Eintracht Wittenmoor

gegen die Traditionsmannschaft des VfL Wolfsburg sehen. Davon war sogar der Veranstalter überrascht,

er mit 200 bis 300 Gästen gerechnet hatte - zumal es erst vor einer Woche in Stendal ein Traditionsspiel gegeben hatte.

Klar, das war neuer Rekord auf dem Sportplatz in Wittenmoor.
Die Gastgeber hatten vor der Partie bereits Grund zum Jubeln.

Die F-Junioren ( im Team stehen sechs Mädchen ) gewannen ihr erstes Punktspiel überhaupt.

3 : 1 wurden die gleichaltrigen Kicker des TuS Wahrburg geschlagen. Beide Nachwuchs-Mannschaften

durften dann auch die " Stars " zum Hauptspiel auf das Feld begleiten.

Die Wolfsburger Oldies boten über 80 Minuten technisch guten und vor allem lockeren Fußball.

Hacke, Spitze, eins, zwei drei - die fußballerischen Kunststückchen, gepaart mit taktischem Spiel - das war etwas für das Auge.

Die Platzherren hatten nach der Partie ihr Ziel zwar nicht erreicht ( eine einstellige Niederlage ),

aber das war bei diesem Fußballfest allen egal.

Auch Roy Präger ( spielte übrigens als einziger Akteur langärmlig ) hatte sein Versprechen erfüllt.

Drei Tore " putzte " er den beiden Eintracht-Keepern in die Maschen.

 

 

 

 

03.05.2006: Traditionsmannschaft spielt in Meinkot und gewinnt 11:2

 

Zum ersten Spiel der Saison trafen sich die VfL Oldies mit neuem "Outfit" in Meinkot.

Bei bestem Fußballwetter, aber auf holprigem Geläuf  und einem "Flummi" als Ball hatten

selbst die Ehemaligen einige Probleme mit ihrem sonst so sicherem Kurzpassspiel.

Roy Präger eröffnete dann den Torreigen nach einer Ecke und anschl. erzielte

der ehemalige "Chancentod" per Tor des Monats das 2:0!

Kurz danach nahm die Defense eine kurze Auszeit und es stand nur noch 2:1.

In der Pause gab es dann einige taktische Änderungen und die Oldies starten mit viel Elan

in die 2.Hälfte. Innerhalb von wenigen Minuten erhöhten die Wölfe nach teilweise "Traumkombinationen" auf 7:1, wobei sich "Kicki" als wahrer Torjäger zeigte, ehe die Gastgeber noch einmal verkürzten durften.

Danach zauberten die Oldies weiter und zum Ende stand es 11:2.

In der 3.Halbzeit ging es dann gemütlicher zu und am Ende waren alle wieder einmal zufrieden ...

 

Es spielten:

Josef,

Beese, Ballwanz, Draber, Wilhelm,

Coppi, Spies, Grupe, Courth, Mohammad,

Präger, Plagge, Kick

 

Tore: Kick 3x, Präger, Plagge, Grupe je 2x, Courth und Ballwanz

 

 

*****************************************************************************************************

 

Saison 2005 und Hallenturnier !!!

 

 

Neuer Thread im Forum des VfL Wolfsburg: Traditionsmannschaft !!!

 

 

Bielefeld: Hallenturnier der Traditionsmannschaften Arat-Cup 2006

 

Bericht in der Wolfsburger Allgemeinen und Wolfsburger Nachrichten vom 11.01.06

 

Die VfL Oldies zeigen Fußball vom Feinsten und gewinnen hoch verdient das Hallenturnier!

 

mehr Infos vom Turnier ...

 

 

Gruppe A:  Bor. Mönchengladbach, 1.FC Köln, Arm. Bielefeld

Gruppe B: VfL Wolfsburg, Werder Bremen, FC Schalke 04

Spielplan

Das Turnier wird am 9.Januar ab 17:30 Uhr live im DSF übertragen!

Die Wölfe treten mit folgendem Kader an:

Waldemar Josef, Burkhard Kick,

Frank Plagge, Ralf Elsner, Olaf Ansorge, Thorsten Kohn,

Siggi Reich, Heiner Pahl, Mathias Stammann, Peter Kleeschätzky,

Trainer Dieter Winter, Betr. Wolfgang Schoenke,

 

(zum Vergrößern anklicken)

Im letzten Jahr in Bremerhaven belegten die Oldies einen hervorragenden 2.Platz!:

Frank Plagge. Trainer Dieter Winter, Betr. Wolfgang Schoenke, Ralf Elsner, Olaf Ansorge, Thorsten Kohn

Heiner Pahl, Mathias Stammann, Waldemar Josef, Peter Kleeschätzky, Holger Ballwanz, 

 

 

 

Halle: Sieg gegen die "Escorts"

 

"Bericht und Stadionheft"

 

Zum Jahresausklang trafen sich die VfL Oldies noch einmal in der Halle, um gegen den Meister

der Wolfsburger-Hallenliga der Freizeitmannschaften, den TSV Escorts,  zu spielen.

In einem munteren Spiel (2 x 20 Minuten), wo der Spaß auf beiden Seiten im Vordergrund stand,

siegten die VfL Oldies nach einem 0:1 Rückstand noch mit 8:4. Da es beiden Teams so gut gefiel, wurden noch 10 Minuten drangehängt und hier schossen die Wölfe noch 4 Tore.

 

Anschließend ließen die Spieler der VfL Traditionsmannschaft ein erfolgreiches Jahr 2005 ohne Niederlage und tollen Auftritten bei einem guten Essen im Sausalitos und der "harte Kern" noch in der Nachtschicht ausklingen ...

 

Es spielten:

Heiner Pahl, Mathias Grupe, Patrick Evers, Thorsten Kohn, Holger Ballwanz, Frank Plagge, Siggi Reich,

Roy Präger, Holger Ballwanz, Carlos Tavares, Peter Kleeschätzky,

Betreuer Wolfgang "Coluna" Schönke

 

 

 

 

 

4:3 Sieg gegen Vallstedt - Auch im allerletzten Spiel der Sommer-Saison siegt die Traditionsmannschaft!

 

Zur Flutlichteinweihung hatte Landesligist GW Vallstedt eingeladen. Die Oldies spielten zum ersten Mal mit ihren Neuverpflichtungen von der Profiabteilung Holger Fach, Michael Oenning, sowie Torwart Ralph Kellermann (Scout).

Die Wölfe zeigten wieder einmal ihre Klasse und besiegten den Landesligisten mit 4:3. Zweifacher Torschütze war Holger Fach und auch sein Co-Trainer MIchael Oenning traf. Das zwischenzeitliche 4:1 besorgte Mathias "Stammi" Stammann, der nach einem Alleingang sicher verwandelte. Danach ließ die "Defense" noch 2 Gegentore zu, so dass mal wieder alle zufrieden waren!

"Gucci" Kleeschätzky nach dem Spiel: "Wir haben überragend gespielt!"

 

Bericht von Klaas Reese:

4:3 Sieg gegen Vallstedt - Traditionsmannschaft beendet die Sommersaison ohne Niederlage

 

Zur Flutlichteinweihung hatte der Landesligist GW Vallstedt die Traditionsmannschaft des VfL Wolfsburg eingeladen. Die Oldies wurden zum ersten Mal von Cheftrainer Holger Fach und Co-Trainer Michael Oenning unterstützt. Im Tor stand der Abteilungsleiter der Scouting-Abteilung, Ralph Kellermann.

Die Partie wurde über 2 mal 35 Minuten von beiden Seiten engagiert geführt. Nach 15 Minuten konnte Michael Oenning den Führungstreffer für die "Wölfe" erzielen. Wenige Minuten später erzielten die Gastgeber aus abseitverdächtiger Position den Ausgleichstreffer, bevor Holger Fach mit einem Doppelpack zur verdienten Führung traf.

Nach der Halbzeit schloß Matthias Stammann einen Konter zum 4:1 ab. Die Vallstedter kamen in der Folge durch einen verwandelten Handelfmeter und einen sehenswerten Fernschuß zu Anschlußtreffern.

In der Schlußphase hatte Teammanager Roy Präger an seinem Geburtstag Pech. Zunächst traf er den rechten Pfosten und in der 66. Minute zielte er bei einem Foulelfmeter zu genau und traf das rechte Lattenkreuz.

Mit einem signierten Trikot des VfL Wolfsburg bedankten sich die "alten Wölfe" nach dem Spiel für die Einladung bei GW Vallstedt.

Die Traditionsmannschaft konnten alle acht Partien im Sommer 2005 für sich entscheiden und erzielte dabei 61 Tore. Die Mannschaft bereitet sich jetzt auf die Hallensaison vor.

In Vallstedt spielten für das Traditionsteam:

Kellermann, Beese, Ballwanz, Stammann, Präger, Oenning, Fach, Spies, Kleeschätzky, Coppi, Grunenberg, Courth, Grupe, Pahl und Reese

 

 

 

 

 

VfL Traditionsmannschaft gewinnt auch das letzte Spiel der Sommer-Saison!

 

 

Pleite zum Jubiläum:

Landesligist TSV Hillerse (weiße Trikots) unterlag

denOldies des VfL Wolfsburg beim Auftakt der

Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen mit 1:4.

 

 

 

 

 

 

 

Gegen die Landesligamannschaft des TSV Hillerse gelang den VfL Oldies ein verdienter 4:1 Sieg. In einem Spiel mit hohem Tempo behielten letztendlich die Oldies die Oberhand, da sie von ihren vielen Chancen ein paar Tore erzielten und Hillerse ihre Möglichkeiten nicht nutzen konnten.

Bereits in der 1.Minute fiel das 1:0 durch Roy Präger und das war auch der Halbzeitstand. Auch nach der Pause ging es hin und her und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach einem unglücklichen Handspiel verwandelte Siggi Reich sicher zum 2:0 und kurz danach erhöhten die Oldies nach einem "Lehrbuch mäßigen" Konter auf 3:0, einen Querpass von Roy Präger "grätschte" ein Hillerser Abwehrspieler ins eigene Tor. Weitere gute Möglichkeiten wurden dann noch ausgelassen, ehe wiederum Roy Präger nach einer mustergültigen Flanke von Stammi per Kopfball zum 4:0 traf. Im Gegenzug nutzte Hillerse dann eine Lässigkeit der Oldies aus und verkürzten auf 1:4.

Wieder einmal zeigte die VfL Traditionsmannschaft ihr Können und auch gegen ein Landesligateam hielten die meisten körperlich gut mit. Jetzt geht es für die Oldies in eine verdiente Pause, ehe es im Winter in die Halle geht!

 

Es spielten:

Tobias Fischer,

Beese, Draber, Pahl, Ballwanz, Greiner, Stammann, Reich, Plagge, Kick, Grupe, Remus, Ellmerich, Präger

 

Tore: Präger 2x, Reich, Eigentor

 

WAZ vom 27.08.05

Hillerse: 1:4 zum Jubiläum
 

Fußball: TSV gibt sich den Oldies des VfL Wolfsburgs geschlagen
 

(hot) Der Auftakt zum 100-jährigen Bestehen des TSV Hillerse: Der heimische Landesliga-Aufsteiger kickte gestern Abend gegen eine Oldie-Elf des VfL Wolfsburg und verlor gegen die Altstars mit 1:4 (0:1).
Verdiente VfL-Kicker wie Frank Greiner, Siggi Reich, Holger Ballwanz und Roy Präger ließen es sich nicht nehmen und eröffneten das Spektakel in Hillerse. Die Oldies holten sich allerdings auch Unterstützung – von den Gastgebern. Das VfL-Tor hütete TSV-Keeper Tobias Fischer. „Er hat sensationell gehalten“, befand Hillerses Trainer Heinz Gerono und fügte schmunzelnd hinzu: „Der Trikotwechsel hat ihm scheinbar ganz gut getan.“
Wolfsburg, gespickt mit Ex-Akteuren der Braunschweiger Eintracht wie Lars Ellmerich und Heiner Pahl, zeigte, dass es noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Gerono nahm die Pleite auch nicht allzu ernst: „Wir wussten vorher, dass sie alle noch spielen können.“
Die Wölfe-Treffer erzielten Präger und Siggi Reich (je 2), den Ehrentreffer für die Jubilare markierte Christian Reich. Nicht nur wegen der fünf Tore sahen die 150 Zuschauer ein munteres Spiel. Gerono: „Der Ball lief gut – bei Wolfsburg.“

 

 

 

Gegen die Aufstiegsmannschaft von 1996 des MTV Hattorf gewannen die Oldies mit 11:3 !

 

Wieder einmal zeigten die VfL Traditionsmannschaft, dass sie das Fußball spielen nicht verlernt haben.

Mit tollen Spielzügen und schönen Toren verwöhnten die Oldies die Zuschauer und viel Spaß war auch dabei.

Tore: Kick, Reich, Ansorge je 2x, Greiner, Lazzara, Kohn, Coppi und ein Eigentor.

 

Es spielten:

Kick, Otto, Ballwanz, Ansorge, Greiner, Reich, Kohn, Coppi, Geiger, Lazzara, Grunenberg, Pahl,

 

 

 

In der Sportwoche in Rieseberg besiegten die Oldies den Kreisligisten TSV Lauingen 11:6 !

 

Tollen Fussball zeigte wieder einmal die VfL Traditionsmannschaft. Während der Sportwoche in Rieseberg trafen die Oldies auf die Kreisliga-Mannschaft von TSV Lauingen. Von Beginn an berannten die Wölfe das Tor und Roy Präger traf bereits nach wenigen Minuten zum 1:0. Nach dem 2:0 von Frank Plagge trafen die Lauinger per Sonntagsschuss zum 1:2. Dann aber erhöhten die Oldies noch einmal das Tempo und Roy Präger (2x) und "Stammi" per Tor des Monats trafen zum 5:1 Pausenstand. Nach dem Wechsel ging dann das muntere Tore schießen los. Bis zum 11:3 trafen noch Siggi Reich (2x), Frank Plagge, "Icke" Kohn, Franky Greiner und Pat Evers, wobei das Team von Lauingen zweimal verkürzen konnte. In den letzten 10 Minuten (gespielt wurde 2x45 Min. !) ließen die Oldies dann den Gegner noch 3x allein auf das Tor von Tommy Heering laufen und so kam es zum Endstand von 11:6!

Die Zuschauer waren begeistert und wieder einmal zeigten die Oldies ihre Klasse mit tollen Spielzügen. Ein höheres Ergebnis verhinderten die beiden Torhüter des TSV, die mehrere Torchancen verhinderten!

 

Es spielten:

Thomas Heering

Frank Greiner, Heiner Pahl, Dietmar Koch, Dieter Remus,

Mathias Grupe, Patrick Evers, Mathias Stammann, Thorsten Kohn,

Holger Ballwanz, Ralf Elsner, Frank Plagge, Siggi Reich,

Roy Präger, Andre Courth, Mathias Fiebich

Betreuer Wolfgang "Coluna" Schönke

 

zum Vergößern Bild anklicken ...

 

 

Während der Sportwoche in Lesse gewannen die Oldies 9:1!

 

Eine klasse Leistung bot die VfL Traditionsmannschaft in Lesse.

Mit einer tollen Besetzung spielten die Oldies wie aus einem Guss

und endlich traf auch Roy Präger und das gleich 4x!

 

Es spielten:

Burckhard Kick, Waldemar Josef,

Frank Greiner, Heiner Pahl, Peter Kleeschätzky, Mathias Stammann,

Holger Ballwanz, Gianni Lazzara, Ralf Elsner, Olaf Ansorge,

Siggi Reich, Roy Präger, Andre Courth,

Betreuer Wolfgang "Coluna" Schönke

 

 

 

 

Die VfL Oldies gratulieren Werner Wagner mit einem Trikot und einem Sieg gegen eine "Eichsfeld-Auswahl" !

 

 

Das VfL Wolfsburg Traditionsteam spielte als "Geschenk" für den

ehemaligen WN-Sportredakteur Werner Wagner zum 60.Geburtstag!

Vor dem Spiel überreichten Holger Ballwanz und Dieter Winter ein

VfL Trikot mit der Nr.60 mit Namen!

Das Spiel gewannen die Oldies mit 8:5 (6:2).

Tore: Frank Plagge 3x, Ingo Vandreike 2x, Siggi Reich, Philip Plagge, Andre Courth

 

Die Oldies spielten gegen eine "Eichsfeld-Auswahl", bestehend aus Spielern  von Herrenmannschaften aus der Umgebung (Kreis- bis Landesliga und alle unter 30 !). Wahrscheinlich hatte der Trainer den Jungs gesagt, es geht heute um den Aufstieg in die "Harz-Liga", denn es ging ganz gut zur Sache ...

 

zum Vergößern Bild anklicken ...

 

Nach dem schnellen 1:0 durch Frank Plagge (nach schöner Vorarbeit von Gianni Lazzara) konnte die Auswahl bereits im Gegenzug ausgleichen. Die Oldies ließen danach aber Ball und Gegner laufen und weitere schöne Tore waren die Folge. Ingo Vandreike mit dem 2:1 und Frank Plagge per Doppelschlag trafen zum 4:1. Anschließend traf auch sein Sohn Philip Plagge zum 5:1. Dann hatten die Schiris doch ein wenig Mitleid und der Linienrichter konnte den Arm nicht mehr heben, so dass die Auswahl mehrere Male allein vor dem Tor von Waldi Josef auftauchten. Aber mehr als ein 2:5 sprang nicht heraus. Kurz vor der Halbzeit erhöhte per "Tor des Monats" Andre Courth" auf 6:2.

Nach der Pause ging es weiter hin und her, die "jungen Wilden" der Auswahl wollten unbedingt gewinnen. Nach einem weiteren Anschlusstreffer zum 3:6 stellte Siggi Reich per Foulelfmeter ("böses Foul" an Frank Plagge) den alten Abstand wieder her. Weitere Großchancen wurden vergeben ("Icke" Kohn) oder der Keeper wuchs über sich hinaus (2x Pat Evers). Weitere Anschlusstreffer ermutigte die Auswahl noch mehr Einsatz zu zeigen ... , doch die Oldies hielten dagegen.  Erst eine Blutgrätsche (5m Spannweite !) von "Balli" Holger Ballwanz "beruhigte" das Spiel wieder und der Gegner hatte wieder mehr Respekt vor den Oldies. Die gelbe Karte hat keine weiteren Folgen für "Hoddel". Nach schöner Kombination stellte dann Ingo Vandreike den Endstand zum 8:5 für das Traditionsteam her.

 

Die Oldies zeigten wieder einmal ihre Klasse und boten tollen Fußball mit schönen Toren und waren "präsent", wenn es erforderlich war!

 

Es spielten:

Holger Ballwanz, Thorsten Kohn, Andre Courth, Gianni Lazzara, Mark Draber, Uwe Beese, Uwe Otto

Patrick Evers, Philip Plagge, Frank Plagge, Waldemar Josef, Ingo Vandreike, Siggi Reich, Dieter Winter

Betreuer Wolfgang "Coluna" Schönke

 

zum Vergößern Bild anklicken ...

 

 

 

 

 

Traditionsteam siegt auch in Neindorf

 

zum Vergößern Bild anklicken ...

 

Zum Ende der Sportwoche in Neindorf ("Ickes" Heimat) spielte das VfL Traditionsteam gegen die Bezirksklassen-Mannschaft der FSG Neindorf/Almke. Bei hochsommerlichenTemperaturen fand trotzdem ein munteres Spielchen statt.

Von Beginn an zeigten die VfL Oldies, dass sie noch Fussball spielen können. Zwei frühe Tore durch Siggi Reich (Freistoß) und Frank Plagge (Elfmeter) waren die logische Folge. Weitere Großchancen wurden nicht genutzt und die Neindorfer trafen sogar per Elfmeter im Nachschuss (U15-Torwart Tobias Krull hatte gefoult und gehalten) zum 2:1. Dann zogen die Oldies das Tempo noch einmal an und Siggi Reich traf zum 3:1. Ein Lattentreffer von Ole Ansorge und ein Schuss von Bruno Akrapovic ans Außennetz, mehr tat sich nicht mehr bis zur Pause. Nach einer "Kabinenpredigt" von Dieter "Pimpel" Winter spielte die Wölfe wieder konzentrierter und trafen zum 5:1 (Bruno Akrapovic per 11mund Ralf Elsner). Aber auch in der 2.Halbzeit wurden viele Chancen zu leichtfertig vergeben. Dann ließ die Defense noch mal einen Neindorfer allein auf Torwart Tobias Krull laufen und es stand nur noch 5:2. Kurz vor dem Ende ließ man auch noch ein drittes Gegentor zu und alle Zuschauer waren zufrieden.

Trainer Winter meinte nach dem Spiel:

"Wir hätten den vielen Zuschauern natürlich gern mehr Tore gezeigt, Chancen für weitere Tore waren vorhanden, aber aufgrund der Witterung bin ich mit dem Auswärtssieg zufrieden. Wir haben noch schwere Spiele in dieser Saison!"

 

Das Traditionsteam spielte mit folgendem Kader :

Tobias Krull (Torwart der U14),

Präger, Ballwanz, Ansorge, Otto, Kohn, Plagge, Reich, Akrapovic, Vuia, Tavares, Evers, M.Fiebich, Elsner, Lazzara, Wilhelm